ÜBER UNS

ausgeco2hlt tritt seit 2011 für den sofortigen Braunkohleausstieg und eine gerechtere Gesellschaft ein. Wir verstehen uns als Teil der globalen Klimagerechtigkeitsbewegung.

Wir sind überzeugt, dass für eine tatsächliche Energiewende an monopolisierten Machtstrukturen gerüttelt werden muss und dass wir die Regeln einer Wirtschaft ändern müssen, die auf grenzenlosem Wachstum und Ressourcenverbrauch aufbaut.

Unser Protest gegen die Braunkohle ist nur ein Teil von unzähligen Kämpfen gegen die verschiedenen Formen von Unterdrückung und Zerstörung, die Kapitalismus hervorbringt. Um Klimagerechtigkeit zu ermöglichen, müssen wir gleichzeitig Kapitalismus, Rassismus, Kolonialismus, Sexismus, Klassismus überwinden. Holy shit, das ist ganz schön viel auf einmal und noch lange nicht alles.

Darum werden wir diese andere Gesellschaft nur verwirklichen, wenn sich soziale Bewegungen solidarisch und vielfältig für Veränderung einsetzen, auch mit direkten, ungehorsamen Aktionen.